Chaos in the Cosmos: The Play of Contradictions in the Music of Katamari Damacy

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Steven B. Reale

Abstract

Auf den ersten Blick ist Katamari Damacy (Namco, 2004) ein simples und heiteres Computerspiel. Dennoch steckt es voller thematischer Verwicklungen und Komplikationen, die eine Reihe von ethischen und ästhetischen Fragen aufwerfen, beispielsweise die Beziehung von Kindheit und Schrecken, zwischen Vater und Sohn sowie von digital und analog; darüber hinaus werden all die Verwicklungen, die diese Paarungen bestimmen, geschickt von der Musik des Spiels unterstrichen.


Der Artikel spürt einem musikalischen Thema nach, welches als idée fixe des Spiels fungiert und im Verlauf mehrerer Levels des Spiels musikalisch umgestaltet wird. Weil die Musik das Potenzial besitzt die Spielerperformance zu beeinflussen, kann selbst non-diegetische, nicht-dynamische Computerspielmusik tiefgreifend andere Funktionen haben als non-diegetische Filmmusik.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Chaos in the Cosmos: The Play of Contradictions in the Music of Katamari Damacy. (2011). Act. Zeitschrift für Musik & Performance, 2(1). https://openjournals.uni-bayreuth.de/index.php/act/article/view/424
Rubrik
Artikel
Autor/innen-Biografie

Steven B. Reale

Steven B. Reale is Assistant Professor of Music specializing in Music Theory at Youngstown State University in Youngstown, OH. (Stand 2011)

Zitationsvorschlag

Chaos in the Cosmos: The Play of Contradictions in the Music of Katamari Damacy. (2011). Act. Zeitschrift für Musik & Performance, 2(1). https://openjournals.uni-bayreuth.de/index.php/act/article/view/424

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 7 > >>